Workshop 5


Sven Seeger: Stell Dich zur Schau – dann bist Du wer!


Die Haltung und Posierung unseres Körpers beeinflusst den Betrachtenden und lässt Projektionen jeglicher Art zu

Mit kulturell und historisch bedingten Eigenheiten sind Körperschauen in allen gesellschaftlichen Bereichen zu finden. Einerseits können sie kommerzielle sowie ideologische Zwecke erfüllen. Andererseits werden sie in den verschiedensten Bereichen der Privatsphäre inszeniert. 

Durch derartige Instrumentalisierungen entstehen - oft auch unbewusst -Leitbilder, die bis hin zur Ikonisierung gehen. Von der spirituellen Ikonisierung bis hin zur kommerziellen Körpervermarktung - vom Model bis hin zum Pop oder Pornostar - durchleben wir die einzelnen Inszenierungsmomente. 

Unser Körper ist das Material unserer Darbietung. Ein Show Crash aus Körperschau, zeitgenössischen und performativen Tanz, wobei wir alle Mittel einsetzen wollen. 


Sven Seeger studierte klassischen und zeitgenössischen Tanz an der Ballet Rambert School in London. Er arbeitete als Tänzer und Choreograph an verschiedenen deutschen Theatern sowie national und international in der freien Szene. Seit 2000 arbeitet Sven Seeger im kulturellen (Aus)-Bildungsbereich mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen und realisierte die unterschiedlichsten Projekte und Choreographien.


Die klubszene-Workshops sind eine interne Veranstaltung für die beteiligten Akteure der Jugendtheaterclubs der Berliner Bühnen und finden vom 13.-15. Juni im Podewil´schen Palais in Berlin-Mitte statt.